Service-Links


Startseite

Kindertagesstätte Bambini Oase


Reggio-Pädagogik

Die Reggio-Pädagogik ist nach dem 2. Weltkrieg in Reggio Emilia (Nord-Italien) durch Initiative von Eltern und Anwohnern entstanden und in den darauf folgenden Jahren durch Loris Malaguzzi (einem ehemaligen Lehrer) weiterentwickelt worden. Sie wird auch heute noch in den kommunalen Krippen und Kindergärten Reggio Emilias so erfolgreich praktiziert, dass die Region im Jahre 1991 von der amerikanischen Zeitschrift »News Week« den Oskar für die »schönsten Kindereinrichtungen der Welt« verliehen bekam.

Ansatz

Die Reggio-Pädagogik ist weder eine Laissez-faire noch eine antiautoritäre Erziehung. In der Reggio-Pädagogik hat man erkannt, dass die »Kindheit« eine eigenständige Lebensphase ist, die wertgeschätzt und ernstgenommen werden muss.

Die Reggio-Pädagogik ist eine ganzheitliche Pädagogik. Bei diesem pädagogischen Ansatz wird viel Wert auf das Beziehungsgeflecht Eltern–Kind–Erzieher gelegt. Eine rege Kommunikation zwischen den Beteiligten sorgt für eine hohe Transparenz der pädagogischen Arbeit.

In der Region Emilia sind die Eltern aufgrund von gesetzlich verankerten Mitarbeitspflichten und Mitbestimmungsrechten in den Vorschuleinrichtungen am Alltag ihrer Kinder beteiligt. Diesen zentralen Teil der Reggio-Pädagogik kann man nicht auf staatliche deutsche Einrichtungen übertragen. Was aber übertragen werden kann, ist das reggianische Leitbild vom Kind.

Das Kind

Kinder verfügen nach Ansicht der Reggio-Pädagogen von Anfang an über eigene Kompetenzen, sich unter Wahrnehmung und Einbeziehung aller Sinne zu entwickeln und Mitschöpfer ihres Wissens zu sein. Das einzelne Kind und seine persönliche Entwicklung steht damit im Mittelpunkt. In der sozialen Gemeinschaft mit anderen Kindern und Erwachsenen entwickeln die Kinder ihre eigene Kultur.

Die Erwachsenen

Aufgabe der Erwachsenen ist es, den Kindern Raum zu geben, damit sie sich und ihrer eigene Kultur (weiter-)entwickeln können. Die Rolle der Erwachsenen ist es nicht, die Kinder zu belehren. Stattdessen sollen sie den Kindern bei der Entwicklung eigener Theorien und deren Überprüfung an der Realität Hilfestellung leisten.



Kindermund

Ist jetzt heute?

— Charlotte

Neuigkeiten

10.07.2017: Windpocken

In unserer Einrichtung sind Kinder an Varizellen (Windpocken) erkrankt.

01.06.2017: Keuchhusten

In unserer Einrichtung sind Kinder an Keuchhusten erkrankt.

01.06.2017: Wir suchen Erzieher(innen)

Unsere Kinder und wir freuen uns auf Sie!

→ alle Neuigkeiten anzeigen

Termine

Schließtag (Brückentag)

Mo, 30.10.2017

Schließzeit zum Jahreswechsel

Fr, 22.12.2017 – Mi, 03.01.2018

→ alle Termine anzeigen

Schulengel